Ratgeber Arthrose

Achten Sie auf Ihre Ernährung

Was hat Arthrose mit Ernährung zu tun? Eine ganze Menge. Denn die richtige Ernährung kann arthrosebedingte Beschwerden positiv beeinflussen.

Experten empfehlen, bei Arthrose insbesondere Fisch und Nüsse in die Ernährung zu integrieren. Diese enthalten Omega-3-Fettsäuren, denen eine positive Wirkung bei Gelenkbeschwerden zugeschrieben wird. Auch schonend gegartes Gemüse und frisches Obst sind empfehlenswert. Dabei sind zum Beispiel Spinat, Brokkoli und Zwiebeln besonders hervorzuheben. Wenn Sie Obst bevorzugen, sind vor allem Kirschen, Papaya und Blaubeeren zu empfehlen. Würzen Sie Speisen gerne einmal mit etwas mehr Ingwer und Kurkuma. Außerdem sollten Sie ausreichend trinken, am besten mineralstoffreiches Wasser.

arthrocalman_Ernaehrung

Tipp: Meiden Sie Speisen wie fettes Fleisch und Wurst. Auch der übermäßige Verzehr von Kuhmilch und Milchprodukten wie Käse ist nicht zu empfehlen. Von Fertigprodukten, regelmäßigem Alkoholkonsum und Rauchen ist ebenfalls abzuraten. Außerdem sollten Sie Ihr Körpergewicht im Auge behalten. Übergewicht sorgt für eine höhere Belastung der Gelenke und kann Arthrose so verschlimmern.

arthrocalman_Bewegung

Bewegen Sie sich regelmäßig

So paradox es klingen mag: Auch wenn durch Ihre Arthrose Bewegungen schmerzen, sollten Sie darauf achten, sich regelmäßig zu bewegen. Denn körperliche Aktivität kann das Fortschreiten von Arthrose verlangsamen. Die Gelenke „rosten“ eben nicht ein, sondern bleiben länger aktiv und beweglich. Deshalb empfehlen Ärzte Menschen mit Arthrose regelmäßige, gelenkschonende Bewegung. Ideal sind Spazierengehen, Fahrradfahren, Walken oder Schwimmen. Auch entspannende Sportarten wie Yoga und Tai Chi, aber auch autogenes Training sind empfehlenswert. Lassen Sie es ruhig langsam angehen – wichtig ist nur, dass Sie sich regelmäßig bewegen.

Hilfe bei Arthrose: Arthrocalman®

Wenn Gelenkschmerzen den Alltag mehr und mehr erschweren, bleibt vielen Betroffenen oft nur der Griff zu herkömmlichen Schmerzmitteln. Viele Präparate haben jedoch Nebenwirkungen, die den Körper auf Dauer stark belasten. Arthrocalman ist anders: Durch seinen rein natürlichen Wirkstoff hilft Arthrocalman effektiv und schonend bei Arthrose. Neben- und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Dadurch eignet sich Arthrocalman auch für eine regelmäßige Anwendung. Die Einnahme von Arzneimitteln über längere Zeit sollte jedoch trotzdem nach ärztlichem Rat erfolgen.